Freitag, 19. Oktober 2012

Rezension "Grave Mercy"

Grave Mercy

von Robin LaFevers

Verlag: cbj (September 2012)
Seiten: 544 (Taschenbuch)
Sprache: Deutsch
Preis: 14,99€
Originaltitel: His Fair Assassin
Band 1 von 3

Bewertung: ☻☻☻☻☻

Ein Danke geht an cbj, die dieses Buch für eine Leserunde bei LovelyBooks zur Verfügung gestellt haben.

Klappentext:

Bretagne, 15. Jahrhundert: Die 17-jährige Ismae entkommt einer Zwangsheirat und findet Zuflucht im Kloster von St. Mortain, wo die Schwestern noch den alten Gottheiten dienen. Doch um selbst ein neues Leben beginnen zu können, muss sie das Leben anderer zerstören: Der Gott des Todes hat ein Schicksal als Auftragsmörderin für sie vorgesehen ...
Ismaes erster Auftrag führt sie an den Hof der bretonischen Herzogin, wo sie jedoch mit einem unlösbaren Gewissenskonflikt konfrontiert wird: Wie kann sie den Auftrag des Todes ausführen, wenn das Opfer gegen ihren Willen ihr Herz gestohlen hat?
(Bild und Klappentext von cbj)

Meine Meinung:

Bei "Grave Mercy" handelt es sich um einen historischen Roman mit Fantasytouch, was für mich eine absolut tolle Mischung ist! Vor vielen Jahren, als ich noch in den Anfängen meiner Bücher- und Lesesucht war, gab es eine relativ große Zeitspanne, in der ich fast ausschließlich historische Romane gelesen und sehr genossen habe. Ich liebe es, in eine mir fremde Zeit entführt zu werden und mir all die prächtigen Gewänder, die steinernen Mauern, die dunklen Gassen und schreienden Marktfrauen vorzustellen, bis ich das Hier und Jetzt vollkommen vergessen habe. Gerade das Mittelalter ist für mich eine sehr faszinierende Zeit, in die ich gern mal für ein paar Tage reisen würde. 
Nach und nach habe ich dann aber das Fantasygenre für mich entdeckt, und so erschien mir dieser Roman eine wunderbare Kombination, die mich an frühere Lesestunden erinnert und gleichzeitig meine jetzige Liebe zum Übernatürlichen befriedigt.

Das Buch erzählt die Geschichte von Ismae, einem jungen Mädchen, das von ihrem Vater zwangsverheiratet wird, diesem Schicksal aber knapp entgehen kann und im Kloster St. Mortain landet, in dem sie zusammen mit anderen Mädchen, die genauso wie sie in Wahrheit Töchter des Gottes Mortain, dem Gott des Todes, sind, und lernt den Willen ihres Vaters zu vollstrecken und Auftragsmörderin werden soll. 
Nach einigen Jahren dort erhält Ismae den Auftrag, die Mätresse von Gavriel Duval zu werden, der ein Verräter der jungen Herzogin der Bretagne zu sein scheint, und ihn zusammen mit dem restlichen Hof auszuspionieren, was sich als schwieriger herausstellt, als gedacht ...

Mir hat "Grave Mercy" wirklich sehr gut gefallen. Von Anfang an bin ich wunderbar in die Geschichte eingetaucht, was vor allem durch den flüssigen Schreibstil von Robin LaFevers ermöglicht wird, der mich zu keiner Sekunde stocken ließ. Auch wurde es nie langweilig, ich hatte nicht wie manchen Büchern manchmal die Lust, das Buch wegzulegen, weil die Geschichte ins Stocken gerät oder sich mit unwichtigen Details aufhält, nein, ich wollte die ganze Zeit wissen wie es denn weitergehen würde.

Die Hauptperson Ismae ist eine wunderbar sympathische Protagonistin, die mich zu keiner Zeit genervt hat, denn in ihrer starken, klugen Art weiß sie stets, den Leser zu überraschen. Auch ihre naive Seite hat etwas sympathisches, denn den Kontakt mit Menschen höheren Ranges und vor allem Männern kennt sie in ihren jungen Jahren und nach ihrer Zeit im Kloster nicht, wodurch ihre Verunsicherung, wem sie vertrauen kann und wem nicht, nur all zu gut nachvollziehbar ist.

Auch Gavriel Duval war mir von Anfang an nicht unsympathisch. Erst scheint er ein wenig ungehobelt, doch seine mysteriöse Art lässt schnell mehr vermuten, und ich habe die ganze Zeit darauf gehofft, mehr von ihm zu erfahren. Auch seine loyale Art Anne, der jungen Herzogin, gegenüber erhält diesen Eindruck aufrecht.

Der Roman ist einfach eine super Geschichte, die ich jedem nur weiterempfehlen kann, da sie zu keinem Zeitpunkt langweilig wird und neben Action und Intrigen auch eine zarte Liebesgeschichte zu bieten hat, ganz wie es Romantiker wie ich lieben, die jedoch ganz nebenher läuft und nie die eigentliche Handlung überdeckt.
Ich werde mir, sobald sie zu haben sind, auf jeden Fall auch die nächsten beide Teile kaufen, und ich hoffe ihr tut es mir gleich und lasst euch dieses Buch nicht entgehen!

Von mir gibt es 5 von 5 Punkten! ☻☻☻☻☻

Eure Lauri

Kommentare:

  1. Ich hasse dich! Jetzt muss ich mir es auch kaufen mit meinem imaginär prallgefüllten Geldbeutel haha

    Nein, ehrlich, deine Rezension hört sich echt überzeugend an, wird mal auf die WL gestellt. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha oh nein bitte hass mich nicht! :D Jaaa das Buch ist wirklich gut und seinen Preis auf jeden Fall wert! Aber ich kenn das Problem... ;)

      Löschen
  2. Huhu,

    habe mal gerade ein bisschen auf deinem Blog gestöbert. Du hast ein echt tolles Design!!

    Ich werde jetzt öfter vorbeikommen. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen, da freut uns sehr zu hören, dass dir das Aussehen unseres Blogs gefällt :)

      Schau vorbei so oft du magst ;) :D

      Löschen
  3. Tolle Rezension!
    Und du hast einen wirklich schönen Blog bin direkt Leserin geworden :)

    Liebe Grüße Nina

    http://ninasbuecher.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh supi, neue Leser sind uns sehr willkommen! Schön, dass es dir hier gefällt :)

      Löschen
  4. ...Steffi hat das Buch auch super gefallen! Wenn ich deine Rezi jetzt so lese, sollte ich es wohl auch langsam auf meine Leseliste nehmen. Schön :-)

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, auf jeden Fall, es ist echt lesenwert! Aber vielen Dank, ich freu mich wenn meine Rezis gefallen :)

      Liebe Grüße,
      Lauri.

      Löschen

Hallo ☺ Schön dass du uns deine Meinung mitteilen möchtest, über Feedback freuen wir uns immer!
Schau bald wieder vorbei! ☺

Lauri & Robin