Dienstag, 16. Oktober 2012

Lecker Zimtschnecken

Hallöchen ☺ Heute soll es für euch ein neues Rezept geben, das super in die langsam anbrechende Winter- und bald kommende Weihnachtszeit passt: super leckere Zimtrollen!
Da es sich dabei um Hefeteig handelt, benötigen sie ein wenig Vorbereitungszeit, aber bitte BITTE lasst euch nicht davon abschrecken, denn sie sind es allemal wert!!! Nehmt sie euch vielleicht an einem kalten Sonntag, und nachmittags habt ihr dann eine wunderbare Köstlichkeit, die ihr mit ein paar von euren Lieben genießen könnt. ☺
Da ich mich bei diesem Rezept an einem amerikanischen Original orientiert habe, habe ich auch mit deren Maßeinheiten experimentiert, was bedeutet, dass ich statt zu wiegen hauptsächlich Tassen ("cups") benutzt habe. Nehmt einfach eine ganz normale Tasse, in die so 200ml reingehen. Das wichtigste ist, dass ihr immer die gleiche Tasse nehmt, dann kann gar nichts schiefgehen ☺

Was ihr braucht:

Für den Teig:

  • 3/4 Tasse warmes Wasser
  • ein Päckchen Trockenhefe
  • 1/2 Tasse Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1/4 Tasse Buttermilch (Tip: Wenn ihr keine Buttermilch zurhand habt, gebt einfach ein bisschen Zitronensaft zu normaler Milch und lasst sie ein paar Minütchen stehen.)
  • 1 Ei
  • 1/3 Tasse Öl
  • 4 1/2 bis 5 Tassen Mehl

 

Für die Füllung:

  • 1/2 Tasse weiche Margarine
  • 1 1/4 Tassen braunen Zucker
  • 2 1/2 EL Zimt
  • 2 EL Maisstärke

 

Für das Frosting:

  • 6 EL Frischkäse
  • 1/4 Tasse Margarine
  • etwas Vanilleextrakt
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 1/4 Tassen Puderzucker

 

Was ihr tun müsst:

Den Teig machen:

Zuerst gebt ihr das warme Wasser zusammen mit der Trockenhefe und 1 Esslöffel von dem Zucker in eine große Schüssel. Einmal durchrühren und 5 Minuten stehen lassen. In einer weiteren Schüssel vermengt ihr nun schon mal Buttermilch mit Öl und Ei und vermischt alles schön mit einem Schneebesen. Wenn ihr seht, dass die Hefe arbeitet und alles voller Bläschen ist, gebt ihr den restlichen Zucker dazu und das Salz. Mit einem Handrührgerät mit Knethaken rührt ihr das Ganze kurz durch. Dann kommt das Buttermilchgemisch dazu und mixt nochmal alles schön durch. Jetzt kommt nach und nach während ihr rührt das Mehl in kleinen Mengen hinzu und ihr müsst mixen und mixen und mixen bis die Schüssel sauber ist und der Teig ein schöner Klumpen. Sollte euer Rührgerät da nicht mehr durchkommen (wie meins -.-), dann nehmt ihr einfach die Hände und knetet den Teig damit. Nach ein paar Minuten kneten nehmt ihr den Teig kurz aus der Schüssel, fettet die ein bisschen ein und packt den Teig wieder hinein. Das Ganze wird nun mit Folie oder einfach einem Küchenhandtuch abgedeckt und an einen warmen Ort gestellt, wo er 1 bis 2 Stunden bleibt, bis er sich vom Volumen verdoppelt hat.

Die Füllung machen und die Rollen schneiden:

Um die Füllung der Zimtschnecken zu machen, vermengt ihr in einer Schüssel braunen Zucker, Zimt und Maisstärke. Stellt es beseite. Nun nehmt ihr euren aufgegangenen Teig und boxt ein paar Mal kräftig hinein (ich weiß, das macht Spaß ^^). Nun solltet ihr eure Arbeitsfläche und euren Teig ein bisschen bemehlen und diesen dann mit einem Nudelholz ausrollen, und das möglichst rechteckig, bis er ungefähr 50x75cm groß ist, also relativ dünn. Dabei solltet ihr den Teig immer mal wieder wenden, um sicherzugehen, dass er nicht an der Arbeitsfläche festklebt. Wenn er ein bisschen kurz oder uneben ist, ist es kein Problem irgendwo eine Ecke abzuschneiden und sie woanders wieder dran zu pappen, anders mach ich es auch nicht ;). Nun nehmt ihr die weiche Margarine und bestreicht den Teig damit, bis er komplett damit bedeckt ist. In die Mitte kippt ihr dann die brauner Zucker-Zimt-Mischung und verteilt sie mit euren Händen. Lasst dabei einen 2 bis 3cm langen Streifen ohne Füllung, der nachher das Ende beim Einrollen ist, damit das Ganze dann auch zusammenhält. Um die Füllung schön fest zu drücken, nehmt einfach nochmal das Nudelholz und rollt über den Zucker-Mix, damit er sich besser mit der Margarine verbindet.
Nun ist es soweit: rollt die Zimtschnecken! :D Schlagt zuerst nur eine kleine Kante um, damit die Rollen schön fest zusammen sind, und rollt dann den gesamten Teig auf. Eure Teigrolle schneidet ihr nun in ca. 5cm breite Schnecken, die ihr auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legt. Ich habe Auflaufformen genommen, aber da die dann vom Material her dicker sind, muss man sehr beim Backen aufpassen. Euer Belch deckt ihr nun wieder mit Plastefolie ab und lasst sie nochmal ordentlich 1 bis 2 Stunden an einem warmen Ort aufgehen, bis sie sich größenmäßig fast verdoppelt haben.
Im vorgeheizten Ofen backt ihr sie dann bei 175°C für ca. 17min, bis die Oberseiten langsam braun werden. Gut drauf aufpassen, das kann sehr schnell gehen!

Das Frosting machen:

Während eure Zimtschnecken im Ofen backen, verrührt ihr Frischkäse mit Margarine. Ich hab das Ganze einfach in meinem ganz normalen Mixer gemacht, aber das geht auch mit dem Handrührgerät oder was auch immer ihr da habt. Gebt Vanille und Zitronensaft hinzu. Wenn sie alles vermengt hat, gebt ihr nach und nach den Puderzucker dazu, bis eine schöne Creme entsteht. Die solltet ihr dann nochmal ein paar Minütchen durchmixen/rühren, bis sie farblich noch ein bisschen heller wird.
Sobald die Zimtschnecken aus dem Ofen kommen, gebt ihr die Hälfte des Frostings darüber. Nachdem die dann ein paar Minuten abgekühlt sind, gebt ihr den Rest darüber. Die erste Hälfte wird durch die Hitze in die Zimtschnecken "hineinschmelzen" und die zweite ist dann eine schöne Glasur.
Esst sie am besten warm, da schmecken sie am besten! (Wenn welche übrig bleiben könnt ihr sie dann auch wieder aufwärmen, zumindest mochte ich sie dann lieber. ;) )


Viel Spaß beim Nachbacken!
Eure Lauri


Kommentare:

Hallo ☺ Schön dass du uns deine Meinung mitteilen möchtest, über Feedback freuen wir uns immer!
Schau bald wieder vorbei! ☺

Lauri & Robin