Donnerstag, 9. Mai 2013

Rezension "Rashen"

Rashen

Einmal Hölle und zurück

von Michaela B. Wahl

Verlag: Knaur eBook (April 2013)
Seiten (Print Ausgabe): 253
Sprache: Deutsch
Preis: 4,99€ (Kindle Edition)
Einzelband

Bewertung: ☻☻☻☻☺


 

Das steht drin:

Rashen ist ein Oishine. Ein Dämon, der ganz unten in der Nahrungskette der Dämonen steht, das Schlusslicht der Schlusslichter sozusagen: Denn er ist dazu verdammt, den Menschen Wünsche zu erfüllen.
Kein besonders lukrativer Job, wenn man bereits neben dem Dämonenfürst Pragaz gefrühstückt hat. Aber wer in Ungnade fällt, darf eben von ganz, ganz unten anfangen.
Dann gelangt auch noch das Buch der Oishine, eines der fünf Bücher, in die Hände einer vorwitzigen Studentin namens Claire, der es gelingt, Rashen zu bannen: in einen menschlichen, männlichen und nicht gerade unattraktiven Körper. Rashen muss Claire nun zweiundzwanzig Tage und zweiundzwanzig Stunden dienen, so will es die Beschwörungsformel. Allerdings ist Claire alles andere als eine biedere Studentin: Um sich etwas dazuzuverdienen, strippt sie viermal die Woche in einem Club. Und Rashen fühlt sich wider Willen zu Hause.
Dumm nur, dass der Körper, in den Claire ihn gebannt hat, nicht irgendein x-beliebiger ist. Das Mädchen hat eine der goldenen Regeln des Bannens gebrochen: Rashen steckt im Körper ihres Verlobten. Probleme? Sind definitiv vorprogrammiert! 
(Bild und Inhalt von Droemer-Knaur)

Das denke ich:

Als Leser von "Rashen" wird man sofort in die Handlung hinein geworfen: die eigentlich unscheinbare aber professionell strippende Claire hat den Dämon Rashen gebannt, sodass dieser ihr 22 Tage lange dienen und ihr Wünsche erfüllen muss. Eigentlich doch eine ganz nette Situation, zumindest für Claire. Wäre da nicht die Tatsache, dass Rashen aussieht wie Claires verstorbener Verlobter. Und vor allem: wäre da nicht dieser kleine Komplott, dem Rashen Schritt für Schritt auf die Spur kommt...

Die Charaktere überzeugen schon auf den ersten paar Seiten. Rashen, aus dessen Sicht die Handlung geschildert wird, ist vor allem eines: böse. Seine Aufgabe ist bzw. war es, den Menschen das Leben möglichst schwer zu machen und schuldige Seelen in die Hölle zu locken. Aber Claire macht es ihm wirklich nicht leicht. Denn genauso wie er kann sie wunderbar sarkastisch sein. Und auch ihre anscheinend ein wenig gespaltene Persönlichkeit aus harter Stripperin Air und süßer Studentin Claire ist nicht zu verachten. Alles in allem also zwei wirklich schräge Protagonisten, die man nur mögen kann.

Und genau aus diesen Verrücktheiten der beiden entsteht auch der unglaublich tolle Wortwitz und Humor, der die Geschichte so auszeichnet. Es gab kaum eine Seite, bei der ich nicht mit einem Dauergrinsen auf dem Gesicht da saß (was in der Straßenbahn schon mal echt peinlich werden kann). Ich persönlich bin sowieso ein sehr großer Fan von etwas gemeinem und schwarzem Humor und genau damit konnte dieses Buch perfekt punkten. Hinzu kommt noch die prickelnde Erotik, die zwischen Claire und Rashen entsteht. Diese ist jedoch auch nicht so im Vordergrund, dass man als "Gegner" von erotischen Romanen sofort abgeschreckt sein sollte. Es ist wirklich auf einem angenehmen und erträglichen Maß, obwohl man natürlich schon hier und da das eine oder andere etwas "herbere" Wort aushalten können muss ;)

Das Einzige, was die Geschichte noch besser hätte machen können, wären ein paar mehr Wendepunkte. Die Handlung ist zwar spannend und sehr gut durchdacht, aber teilweise noch ein bisschen zu gradlinig, hier und da geht es einfach ein bisschen zu schnell. Aber das wäre wirklich nur die Kirsche auf dem riesen großen und super leckeren Eisbecher gewesen.

Kurz gefasst: "Rashen" ist das perfekte Buch, wenn man mal so richtig ablachen möchte und nichts gegen ein bisschen prickelnde Erotik hat, die umgeben ist von einer spannenden Geschichte.
Von mir gibt es wohl verdiente 4 von 5 Cupcakes :)


Ein herzliches Danke an Droemer-Knaur für dieses tolle eBook :)

Liebst, eure Lauri

Kommentare:

  1. Danke für die interessante Besprechung, dann kann ich mich ja schon drauf freuen. Ich habe es schon auf dem Kindle und bin gespannt, ob es mir auch so gut gefällt.
    Schön, wenn der Erotik-Aspekt nicht so im Vordergrund steht. Nur schade, dass die Handlung so geradlinig sein soll, so ging es mir bei meinem letzten Buch auch schon. Aber ich lass mich überraschen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich kann es definitv empfehlen, es ist ja dennoch spannend :) Ich wünsch dir ganz viel Spaß beim Lesen! :)

      Löschen

Hallo ☺ Schön dass du uns deine Meinung mitteilen möchtest, über Feedback freuen wir uns immer!
Schau bald wieder vorbei! ☺

Lauri & Robin