Dienstag, 28. Mai 2013

Rezension "Artikel 5"

Artikel 5

von Kristen Simmons

Verlag: ivi (April 2013)
Seiten: 432 (Broschierte Ausgabe)
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Article 5
Preis: 16,99€
Band 1 von 3
Bewertung: ☻☻☻☻☻


Das kauf ich mir direkt beim Verlag!
Das kauf ich mir bei amazon!


Das steht drin:

Religiöser Fanatismus hält Einzug in die Vereinigten Staaten: Wer gegen die strengen Statuten der Moralmiliz verstößt, dem stehen öffentliche Demütigung, Haft und sogar der Tod bevor. Die 17-jährige Ember lebt mit ihrer Mutter allein und versteckt. Doch trotz aller Schutzmaßnahmen wird ihre Mutter verhaftet. Sie hat gegen Artikel 5 der Moralstatuten verstoßen, weil sie nicht mit Embers Vater verheiratet war.
Ember wird in einer Besserungsanstalt für Mädchen gebracht und lernt dort Hass, Gewalt und fanatische Moralisten kennen. Sie weiß, sie muss ihre Mutter retten, koste es was es wolle ... und dazu braucht sie Hilfe des Mannes, der ihre Mutter verhaftet hat: Embers große Liebe, Chase.
(Bild und Inhalt von ivi)

Das denke ich:

Eine Welt, in der diese 5 Artikel das Leben bestimmen: 
Artikel 1: Die Vereinigten Staaten erkennen die Amerikanische Kirche als offizielle Religion an.
Artikel 2: Literatur und andere unmoralische Medien sind verboten. Ihr Besitz, Erwerb und Verkauf ist strengstens untersagt.
Artikel 3: Eine vollständige Familie besteht aus einem Mann, einer Frau und mindestens einem Kind.
Artikel 4: Die traditionellen Geschlechterrollen müssen eingehalten werden.
Artikel 5: Als vollwertiger Staatsbürger wird nur anerkannt, wer als Kind eines verheirateten Paares auf die Welt kommt. 
Eine grausige Vorstellung, oder? Und genau aus diesem Grund musste ich diese Dystopie unbedingt lesen. Denn was ist gegenteiliger von unseren heutigen Welt als ein Leben in typischen Geschlechterrollen, Moral an jeder Ecke und das Nehmen jeglicher Freiheiten?

In dieser Welt, in der ein Menschenleben nichts mehr zählt und auf Verstöße mit harten Strafen reagiert wird, lebt Ember. Gemeinsam mit ihrer Mutter hat sie sich mit den seit einigen Jahren vorherrschenden Regeln arrangiert, auch wenn sie ihr nicht immer passen. Doch dann werden die Regeln verschärft, und auch wenn Ember lange vor der Einführung der Statuten geboren wurde, wird ihrer Mutter ein Verstoß gegen Artikel 5 vorgeworfen: sie bekam Ember als unverheiratete Frau und lebt auch heute noch ohne Mann. Beide werden aus ihrem Zuhause gerissen und in unterschiedlichen "Heimen" untergebracht. Und für Ember beginnt damit ein knallharter Kampf.

Wirkt Ember am Anfang aufgrund ihres mehr oder weniger recht behüteten Lebens noch ein wenig kindlich und naiv, ändert sich dies von Seite zu Seite. Mehr und mehr bekommt sie mit, wie wirklich mit den Menschen umgegangen wird, die nicht in das von der Regierung geschaffene Bild passen. Am eigenen Körper muss sie die Strafen erfahren, die auf Ungehorsam folgen. Und genau dadurch ändert sich ihre Einstellung, mit jeder Grausamkeit, die sie miterlebt, wächst sie und wird stärker in ihrem Kampf, ihr eigenes und das Leben ihrer Mutter zu retten.
Mit ihrem flotten und klaren Schreibstil schaffte es Kristen Simmons, mich von der ersten Seite an mitzureißen. Eine düstere und spannungsladene Atmosphäre durchzieht das Buch von Anfang bis Ende. Ein hilfreiches Element ist da wohl auch, dass die Autorin nicht gerade zimperlich ist, wann es um Strafen und Folter geht. Sie ließ mich knallhart die Kälte und Brutalität dieser neuen Welt spüren und mit den Firguren mitfühlen.

Neben all der Härte wartet die Geschichte aber auch mit einer Liebesgeschichte auf, die ihre Anfänge schon lange vor Beginn der Geschichte hat. Sie durchzieht das gesamte Buch, ist hier und da auch kurz mal im Vordergrund, verdrängt aber nie die eigentliche Handlung und fügt sich so nahtlos ins Geschehen ein.

Mit "Artikel 5" ist der Autorin ein wirklich spannender und atemlos zurücklassender Auftakt gelungen. Ich wurde mitgerissen in diese beängstigende neue Welt, in der Figuren und spannende Handlung von Anfang bis Ende fesseln. Ich bin gespannt, wie es weitergehen wird, und kann jedem Fan von Dystopien dieses Buch nur wärmstens empfehlen! Von mir gibt es 5 Cupcakes :)

Vielen lieben Dank an den ivi Verlag für dieses spannende und mitreißende Buch!

Liebst, eure Lauri

Kommentare:

  1. Dies ist eines der Bücher, welches sich meiner endlosen Liste 'Lieblingsbücher' angereiht hat. Und ich hoffe wirklich, der zweite Teil erscheint bald in meiner Bibliothek! :D

    (Und eine schöne Rezension hast du geschrieben!)

    Liebe Grüße,

    Pie Rath.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh danke wie lieb von dir :)
      Ich drück die Daumen dass es bald einzieht! ;)

      Löschen

Hallo ☺ Schön dass du uns deine Meinung mitteilen möchtest, über Feedback freuen wir uns immer!
Schau bald wieder vorbei! ☺

Lauri & Robin