Freitag, 26. April 2013

Rezension "Vollstrecker der Königin"

Vollstrecker der Königin

Der Baeldin Mord

von Angelika Diem

Verlag: Machandel Verlag (März 2013)
Seiten: 79 (Broschiert)
Sprache: Deutsch
Preis: Broschiert: 4,90€ / Kindle Edition: 1,65€

Bewertung: ☻☻☻☺☺

 

 

Das steht drin:

Als auf Schloss Baeldin eine einfache Zofe ermodert wird, wählt der Meister des Schwarzen Turmes mit Caitlynn ausgerechnet seine unerfahrenste Vollstreckerin aus, den Schuldigen ausfindig zu machen und zu richten.
Hoch im Norden, nahe der Grenze zu den hasserfüllten Horden der Coridin ist der Empfang so kalt wie der Schneesturm, der um Schloss Baeldin tobt.
Noch bevor Caitlynn ihren Schmerzstein füllen kann, schlägt ihr Misstrauen und Verachtung entgegen. Rasch wird klar, dass sie hier niemandem trauen kann, denn selbst das Mordopfer war nicht, was sie vorgab zu sein... 
(Bild und Inhalt von Angelika Diem)

Das denke ich:

Ich hatte eigentlich bisher noch nichts von "Vollstrecker der Königin" gehört, jedoch als es mir von der Autorin Angelika Diem angeboten wurde, war ich gleich Feuer und Flamme. Der Inhalt klang nach einer schönen Mischung aus Mittelalter und Magie und die geringe Seitenanzahl lies auf eine nette Lektüre zwischendurch hoffen.

Auf den ersten Seiten findet man einen kleinen Prolog, der einen Blick in die Vergangenheit zeigt und mir persönlich noch etwas holprig war. Ich wußte noch nichts so Recht mit der Handlung anzufangen und konnte noch nicht wirklich eintauchen, jedoch legte sich dieser Eindruck nach den ersten Seiten zum Glück wieder.

Die Welt, in die uns Angelika Diem hier entführt, ist gefüllt mit ein paar tollen Ideen, von denen ich so bisher noch nicht gelesen habe. So hat beispielsweise jeder Mensch ein gewisses "Charisma", dass er einsetzen kann, um andere Menschen zu beeinflussen. Bei Adligen ist diese Fähigkeit entsprechend höher als beim kleinen Bauern, der kaum etwas von dieser Magie besitzt und auch nicht darin trainiert wird. Die Grundidee der Vollstrecker, die ausziehen um Morde im Land aufzuklären und die Täter sühnen zu lassen, hat mich irgendwie ein bisschen an "Grave Mercy" erinnert, auch wenn die dortigen Damen ja zum Töten und nicht zum Rächen losziehen ;)

Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten ohne große Umschreibungen und "Verschnörkelungen", was es zu einem sehr entspannten Leseerlebnis macht, dem jedoch leider hier und da ein wenig die Spannung fehlt. Dennoch ist die Geschichte auf keinen Fall langweilig! Durch die einfache aber effektive Mischung aus Fantasy und Krimi (es will ja immerhin ein Mord aufgeklärt werden) kann man das Buch trotz des "Dahinplätscherns" auch irgendwie nicht aus der Hand legen, denn schließlich möchte man ja wissen, wer nun der Übeltäter war, und vor allem warum er es tat. Vor allem am Ende kommen dann doch noch einige unerwartete Wendungen ins Spiel, die der Handlung dann doch eine gewisse Spannung verleihen und die letzten Seiten nur so dahinfliegen lassen.

Auch wenn die wenigen Seiten das Buch zu einer entspannten und kurzweiligen Abendlektüre machen um mal ein bisschen abzuschalten, ist das jedoch auch einer der größten Minuspunkte. In der Geschichte steckt wirklich eine Menge Potential, und auch wenn ich nie so richtig das Gefühl hatte, irgendetwas würde zu schnell gehen, hätte ich mir doch hier und da ein paar mehr Ausschmückungen gewünscht. Das fängt mit der Protagonistin Caitlynn an, von der ich bis zum Ende kein wirkliches Bild vor Augen hatte, und hört mit der doch ein wenig einfachen Auflösung der Tat auf, die noch ein bisschen verzwickter hätte sein können, man möchte ja als Leser auch ein bisschen mitknobeln.

Insgesamt war das Buch also eine wirkliche nette Unterhaltung zwischendurch die ich auf jeden Fall empfehlen kann. Leider hätte es hier und da doch ein bisschen "langatmiger" sein können, da so ein paar schöne Ideen ein bisschen verschenkt wurden, aber ich hoffe aufgrund des vielversprechenden Endes auf eine Fortsetzung, die mit 200 Seiten ein echter Knüller werden könnte und die ich mir definitiv kaufen würde. Von mir gibt es deshalb super gute 3 von 5 Cupcakes mit Hoffnung auf mehr :)


Vielen lieben Dank an Angelika Diem für das eBook, über das wir uns sehr gefreut haben :)

Liebst, eure Lauri

Kommentare:

  1. Danke für die schöne Rezension. Ich lese das Buch auch gerade.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh toll :) Und wie gefällt es dir bisher? :)

      Löschen

Hallo ☺ Schön dass du uns deine Meinung mitteilen möchtest, über Feedback freuen wir uns immer!
Schau bald wieder vorbei! ☺

Lauri & Robin