Mittwoch, 28. November 2012

Birthday-Post + "Cake Pops"

Hallöchen :)

Heute Abend habe ich endlich mal Zeit, den versprochenen Geburtstags-Post zu machen :) Ich habe aber mit Schrecken festgestellt, dass ich gar kein Foto vom Kuchen gemacht hab o.O Aber halb so wild, viel cooler als der Geburtstagskuchen waren nämlich die Cake Pops, die ich noch zusätzlich gemacht habe *haha*

Aber fangen wir von vorne an. Erstmal ein Bildchen von Robins Geburtstagstisch.
Von mir hat er einen Adventskalender bekommen, den ich mit vielen coolen Dingen befüllt hab. Ich bin schon ganz aufgeregt, wenn er die Tütchen endlich öffnen darf :D Außerdem gabs den ersten Band von "Das Lied von Eis und Feuer", damit er endlich wieder Lesestoff hat und euch vielleicht mal wieder mit einer Rezension beglückt ;) Außerdem hat er eine neue Geldbörse bekommen (das Wort mit P kann ich einfach nicht schreiben :D ) und seine über alles geliebten JellyBelly's :)


So viel zu den Geschenken (ach, ich freu mich auf Weihnachten, höhöhö). Zum Kaffee gabs dann wie gesagt lecker Kuchen. Und zwar ganz nach Wunsch des Herrn des "Hauses" eine Chocolate Peanut Butter Torte nach diesem Rezept.
Wie gesagt, Foto gibts nur dieses, ein richtig Schönes zu machen hab ich vergessen. Aber da das Rezept eh nicht von mir entwickelt wurde, könnt ihr euch ja lieber die hübschen Bilder von "Flowers on my Plate" anschauen :)

So und nun zu meinem Highlight des Tages. Nämlich die Cake Pops :)
Seit ich die das erste Mal bei Starbucks gegessen habe, sind sie mir im Internet immer wieder begegnet, und nun wurde es Zeit, sich selbst daran zu probieren!

Sehen die nicht cool aus? Also ich fand sie toll, ein süßer Gag für die Kaffeetafel.
Und sie sind auch ganz einfach: Einen schlichten Rührkuchen eurer Wahl backen (bei mir wars Zitronenkuchen), noch warm zerbröseln und abkühlen lassen. Dann eine Packung Frischkäse dazu und Kugeln draus formen, die ihr für ca. 2 Stunden in den Tiefkühlschrank stellt. Danach steckt ihr Stiele hinein (Holzspieße, Lollistiele, ganz egal) und überzieht sie mit Kuvertüre oder normaler Schoki (ich hab weiße genommen und die dann grün eingefärbt). Dann bewerft ihr sie noch mit allerlei Dekozeugs, lasst die Schokolade fest werden und siehe da: Cake Pops! Simpel, oder?

Ich hoffe, euch gefallen die süßen Dinger genauso wie mir und bitte seid nicht böse, dass es zur Zeit so wenig von uns zu hören gibt. Wenn all der Stress vorbei ist, gehts wieder rund! Und natürlich dürft ihr euch auch ein paar nette Weihnachtsposts freuen! :)

Fühlt euch gedrückt!
Eure Lauri

Kommentare:

  1. Die Cake Pops sehen super gut aus!
    Das muss ich auch unbedingt mal versuchen :)

    Einen schönen 2. Advent :)
    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh da freu ich mich wenn sie dir gefallen :)
      Lass sie dir schmecken!

      Liebe Grüße,
      Lauri :)

      Löschen
  2. Die sehen ja echt super lecker aus!! Jetzt weiß ich schon was ich für den nächsten Geburtstag mache :)

    Liebe Grüße und schöne Weihnachten
    Skyla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, für Geburtstagsfeiern sind die echt klasse, viel Spaß beim Nachbacken :)

      Löschen

Hallo ☺ Schön dass du uns deine Meinung mitteilen möchtest, über Feedback freuen wir uns immer!
Schau bald wieder vorbei! ☺

Lauri & Robin