Donnerstag, 27. September 2012

Weiche Oreo-Schokoladen-Cookies

Hallöchen ☺
Damit es hier nicht langweilig wird und auch wenn wir hier noch am Design etc. herumwerkeln, bekommt ihr heute euren ersten "richtigen" Post. Und zwar fang ich mit einem leckeren Cookies Rezept an. Dabei will ich gleich erwähnen, dass ich mir die Rezepte meist nicht aus dem Hirn zaubere, sondern im Normalfall ist es so, dass ich auf ähnliche Rezepte im Internet stoße und die dann nach meinem Belieben abwandle, bis etwas super jummi leckeres herauskommt ☺

Also, dann wollen wir mal loslegen: heute dürft ihr euch auf wunderbar weiche, am Rand knusprige, oberleckere Oreo-Schokoladen-Cookies freuen. Gerade für Schokoladen-Junkies (wie mich) sind sie eine wahre Offenbarung, ruck zuck sind sie bei mir immer alle.
Also, ran an den Ofen und nachbacken!

Was ihr braucht:

  • 120g weiche Butter
  • 225g Zucker
  • 1 Ei
  • ein bisschen Vanille-Extrakt, ganz nach Geschmack
  • 120g Mehl
  • 40g Kakaopulver (nicht der zum Trinken, sondern der dunkle!)
  • 1/2 TL Backpulver
  • eine Prise Salz
  • 1 bis 2 Päckchen Oreos (also so 6 - 12 Stück, ganz nach Vorliebe), grob zerkleinert
  • wer mag noch noch 50g bis 100g Schoko-Chips (für den wahren Schoko-Schock)

Was ihr tun müsst:

Als erstes solltet ihr die weiche Butter mit dem Zucker vermengen, bis sich alles schön verbunden hat. Dann kommen Ei und Vanille dazu, und schließlich noch Mehl, Backpulver und Salz. Danach hebt ihr die Oreostückchen und evtl. die Schokostücken (sicher auch lecker wenn man gehackte weiße Schokolade nimmt) unter. Ist der Teig jetzt recht klebrig, stellt ihr ihn einfach für ca. 30min in den Kühlschrank, dann sollte sich das geben. 
Inzwischen heizt ihr euren Ofen schon mal auf 175°C vor (ich hab nur Ober/Unterhitze, also richten sich meine Angaben immer danach). Auf ein Blech, auf dem ihr Backpapier liegen haben solltet, platziert ihr nun mit jeweils einem Esslöffel Teig kleine Kügelchen, die ihr auf dem Blech immer noch ein bisschen platt drücken solltet. Ist das Blech voll, schiebt ihr es in den Ofen für 8min, oder bis die Kekse nicht mehr glänzen. Sie sollten außen knusprig und innen noch schön weich sein! Danach ein paar Minuten abkühlen lassen und schließlich warm mit viel Milch genießen! ☺


Lasst es euch schmecken!
Eure Lauri

Kommentare:

  1. Halli hallöchen :)

    Bin gerade auf deinen Blog gestoßen :) Um ehrlich zu sein mag ich kein Vanille =____= kann man da stattdessen was anderes hinzu machen ?

    lg

    Alisia

    http://alisiaswonderworldofbooks.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alisia, toll dass du unseren Blog gefunden hast, wir freuen uns sehr über neue Leser! :) Die Vanille ist ja nur für das Aroma, wenn du das nicht magst, kannst du sie ganz einfach weglassen, das ist gar kein Problem, die Cookies sollten trotzdem super lecker werden :) Liebe Grüße, Lauri :)

      Löschen
    2. Ich könnte mir gut vorstellen, dass z.B. ein bisschen Karamellsirup gut dazupassen würde. ^^
      (Ich bin übrigens der, der die ganzen neuen Rezepte immer verkostet. :D)
      ~Robin

      Löschen
  2. Halli Hallo :)

    Ich finde eure Blog-Kombi wirklich schmackhaft... Bücher + Cookies...passt sehr gut zusammen, da bekommt man ja wirklich Hunger *gg*

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist die beste Kombi der Welt meiner Meinung nach :D

      Schön dass es dir bei uns gefällt :)

      Löschen

Hallo ☺ Schön dass du uns deine Meinung mitteilen möchtest, über Feedback freuen wir uns immer!
Schau bald wieder vorbei! ☺

Lauri & Robin